Crème Brûlée

Wer kennt diesen Nachtisch nicht? Ich liebe Crème Brûlée, aber leider kann ich es wegen der Laktose nicht so gut ab und es war mir immer zu viel Zucker drin, ich meine mit gutem Gewissen kann man das doch nicht essen! Das ändert sich ab jetzt! Damit ich es doch essen kann, habe ich mir ein klassisches Rezept genommen und es so verändert das es laktose und zuckerfrei ist, aber immernoch so schmeckt wie man es kennt. Wie das geht erfahrt ihr hier, also probiert es gerne mal aus, es lohnt sich!

Rezept

  • 200ml laktosefrei Sahne (30% Fett)
  • 65ml Milch (z.B Hafermilch oder laktosefreie Milch)
  • 4 Eigelb
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • 35g Erythrit
  • 3-4 EL Erythrit für die spätere Kruste
  • 1 L Wasser

Schritt 1: Backofen auf 150°C Ober -/Unterhitze vorheizen und das Wasser kochen.

Schritt 2: Sahne, Milch und Erythit rühren, bis der Zuckerersatzstoff aufgelöst ist, dann die Eigelbe und Vanillemark dazu geben und rühren, bis sich alles vermischt hat.

Schritt 3: In eine Auflaufform die Schälchen für die Crème stellen. In die Auflaufform das gekochte Wasser füllen, hier aufpassen, dass kein Wasser in die Schälchen der Crème kommt!

Schritt 4: Die Crème Brûlée Masse noch einmal umrühren und in die Schälchen füllen, dann alles in den Backofen für ca. 50 Minuten stellen. Hierbei immer darauf achten, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird!

Schritt 5: Die Schälchen aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen, anschließend die Crème über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schritt 6: Vor dem Servieren eine dünne Schicht Erythrit auf die Masse streuen und abflämmen, sodass die berühmte Kruste entsteht. Dann heißt es genießen!

2 Kommentare zu „Crème Brûlée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: