Frühstücksbrot für jeden Anlass

Wer liebt ihn nicht, diesen Geruch von frisch gebackenem Brot… Bei mir ist das einer von mehreren Gründen, warum ich gerne Brot backe, hier noch ein paar andere:

  1. Man kann selber entscheiden was in das Brot rein kommt.
  2. Dabei zu zu sehen, wie das Brot aufgeht, ist besser als Fernsehen.
  3. Es schmeckt so gut, frisch aus dem Ofen mit etwas Butter drauf.

Falls ihr das Ganze noch nicht nachvollziehen könnt, dann habt ihr wahrscheinlich noch nie richtig gutes Brot gebacken! Also tut euch und eurer Familie einen Gefallen und probiert es mal aus!

Zutaten

  • 230g warmes Wasser
  • 460g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe oder 15g-20g vermehrte Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 10g Chiasamen
  • 10g Leinsamen
  • 20g Haferflocken

Zubereitung

Schritt 1: Als erstes wird die Hefe, in dem warmen Wasser zusammen mit dem Zucker, aufgelöst. Dazu alles mit einem Löffel gut verrühren. Am besten hier eine große Schüssel nehmen, in der später auch der Teig gehen kann ohne über zu laufen.

Schritt 2: Während jetzt die Hefe vor sich hin futtert, bereiten wir das Quellstück vor. Dafür die Samen und die Haferflocken abwiegen und mit der doppelten Menge an warmen Wasser in einem Messbecher quellen lassen.

Schritt 3: Nach ca. 10 Minuten, wird zu dem Hefewasser das Mehl, Salz und Quellstück gegeben. Anschließend werden die Zutaten miteinander vermengt. Entweder man nimmt hier eine Küchenmaschine mit Knethaken oder seine Hände. Der Teig ist jetzt noch klebrig, dass gehört auch so, damit die Samen das Brot nicht austrocknen, indem sie ihm zu viel Wasser entziehen. Jetzt den Teig ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Schritt 4: Nach einer Stunde wird der Teig dann das erste Mal gefaltet. Wie das geht, habe ich in meinem ersten Brotrezept gezeigt. Danach wird es wieder eine Stunde stehen gelassen.

Schritt 5: Wenn dann wieder die Zeit rum ist, wird das Brot erneut gefaltet. Anschließend wird die Brotform mit Trennspray eingesprüht. Danach kommt der Brotteig in die Form und ruht da nochmal 30 Minuten. Nach 20 Minuten kann aber schonmal der Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.

Schritt 6: Wenn der Backofen fertig ist, kann das Brot auch hinein. Hier bleibt es für 4o Minuten abgedeckt auf mittlerer Schiene. Danach nochmal 10 Minuten abgedeckt bei 230°C. Zum Schluss wird das Brot aus der Form genommen und nochmal auf dem Gitter 10 Minuten bei gleicher Temperatur gebacken, bis die Kruste schön ist.

Dann heißt es vorsichtig raus holen, abkühlen lassen und genießen!


  • 91,75g Eiweiß
  • 10,83g Fett
  • 373,33g Kohlenhydrate
  • 4,81g Zucker
  • 46,72g Ballaststoffe
  • 2068,8 kcal

Angaben ohne Gewehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: