Dem Weg des Windes folgen

Wow, ich versuche jetzt schon zum x-Mal einen guten Start für diesen Beitrag zu finden, während mein Kopfhörerkabel kaputt ist und immer nur auf einer Seite Musik spielt, wenn ich es nur 1mm bewege. Muss ich noch anmerken, dass es heute einfach nicht mein Tag ist? Warum ich trotzdem schreibe? Ich würde gerne sagen, weil es mich aufmuntert, therapeutisch auf mich wirkt oder Ähnliches. Fakt ist aber, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, weil ich mich schon länger nicht gemeldet habe.

Das Ganze ist eigentlich sehr witzig, denn diesen Blog und Instagram habe ich eigentlich angefangen, um Spaß zu haben und um meinen Hobbys nachzugehen. Mittlerweile bin ich aber an diesem Punkt, wo es mich unterdruck setzt, wenn die Instargam Story leer ist oder mir Leute nicht mehr folgen, weil nicht jeden Tag ein Beitrag online kommt. Wie zum Henker bin ich an diesen Punkt gekommen? Das Blöde oder auch Gute ist, ich weiß warum:

Ich möchte gerne alles perfekt machen, setze Ziele super hoch und lasse Außnahmen nicht zu, da sie ja nur zeigen, dass ich Schwach bin oder etwas nicht kann. Herzlich Willkommen in meinem Kopf! Manche erkennen sich vielleicht wieder, andere denken sich vielleicht ‚Was zum Teufel geht in ihr den vor?!‘. Ich wünschte selber, dass es nicht so wäre, da mir das gerade bei meiner Depression nicht hilft! Ich möchte das Tierleid beenden und vegan sein, nebenbei abnehmen, meinen Garten super pflegen, für alle aus meiner Familie da sein, Freunde treffen, zu Gott finden, Gesund werden, jeden Tag auf meinem Blog/Instagram präsent sein,…. Ich glaube jeder, der nicht ICH ist, merkt schnell, dass das Alles nicht gleichzeitig und sofort funkioniert. Ja und ich sehe das wie immer erst, wenn ich nichts mehr auf die Reihe bekomme und frustriert in der Ecke sitze (Ja ich habe eine solche Ecke 😉 und sie wird regelmäßig von mir besucht…).

So und warum schreibe ich das jetzt? Ich möchte offen damit umgehen, es nicht als Entschuldigung nehmen, sondern als Erklärung. Auch wenn ich heute ein Update schreibe, heißt es nicht, dass es wie gewohnt weiter geht. Ich habe nämlich keine Ahnung, wie ich das hin bekommen soll. Mal kann eine Zeit lang jeden Tag was kommen, aber dann kommt vielleicht auch eine Zeit lang gar nichts. Ich möchte wieder dahin zurück, dass dieser Blog und Instagram ein Ort ist, an dem ich mich austoben kann, meine Kreativität ausleben kann und ich mich nicht von Zahlen verrückt machen lasse. Auch möchte ich mehr Blog Artikel schreiben, denn sie machen mir mit Abstand mehr Spaß als stumpf immer die Rezepte zu veröffentlichen. Zudem schreibe ich gerne Gedichte und filme dafür kleine Videos. Ich wollte diese lange Zeit nicht veröffentlichen, da sie ja nicht in meinen Feed passen…. Damit ist jetzt Schluss! Ich möchte Rezepte veröffentlichen, aber nur wenn ich dazu wirklich Lust habe, euch aber auch hautnah mitnehmen und einfach Spaß am schreiben, filmen und fotografieren haben. Denn mit meiner neuen Ausbildung kann ich dieses „hauptberufliche“ bloggen nicht machen und da ich so auch nicht mehr 100% Spaß dran habe, würde ich es eh nicht mit vollem Herzen machen.

Also erwartet nicht zu viel, ich möchte meiner Kreatvität freien Lauf lassen, wann sie will. Ich möchte nicht der Norm entsprechen die einen einheitlichen Feed hat, mit nur 1-2 Themen, so bin ich einfach nicht! Ich denke für dich als Leser, ist das bis zu einem bestimmten Punkt egal und ich mache mir wahrscheinlich wieder viel zu viele Gedanken, aber sollte dich dieses Konzept nicht ansprechen, kann ich dir nur ans Herz legen zu anderen Bloggern zu gehen, die dem entsprechen. Ich bin keine Norm, denn ich bin ein Freigeist, ein Nordlicht das vom Wind des Nordens in viele verschiedene Ecken getragen wird und dem will ich folgen und nicht gegen an kämpfen.

Also sollte dich meine Reise interessieren, bleib gerne hier, höre meine Geschichten, sehe die Welt durch meine Augen und lasse dich ab und zu von Leckereien aus der Küche inspirieren. Ich mache dir keine Versprechen wann was veröffentlicht wird, ich kann dich nur einladen ab und zu vorbei zu schauen. Zudem soll das hier ist auch ein Versprechen für mich sein:


Liebe Lissy,

Ich werde dich nicht mehr in eine Ecke drängen. Du sollst nicht mehr der Norm entsprechen, dass tun, was der Masse enspricht oder so sein, wie andere dich haben wollen.

Du sollst dem Ruf deines Weges folgen dürfen, dich vom Wind des Nordens treiben lassen um für andere, aber vorallem für dich, wieder das strahlende Nordlicht sein, welches du schon immer warst! Sei bunt und wild, setze dir nicht überall Grenzen.

Du darfst kreativ sein, dich entfalten, dich aber auch mal zurück ziehen, wenn die Energie gerade nicht zum kämpfen reicht. Sei dir selbst eine gute Freundin und pass auf dein Herz auf. Lass Leute gehen, die deinen Weg nicht verstehen. Sei einfach der Freigeist, der du bist, denn so wie du bist, bist du schon echt gut!

In Liebe deine Lissy


Und dir wünsche ich auf diesem Wege alles Gute und Liebe! Du bist wundervoll so wie du bist! Fühl dich gedrückt!

Deine Lissy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: